Home

Archiv für die Kategorie » Presseanfragen «

Workshopanfrage, 28.5-30.5.2010

Dienstag, 9. Februar 2010 | Autor:

hallo jungens,

gerrit (spawnpoint institut) hatte mich per icq gefragt,ob wir an dem besagten termin zeit hätten ein kleinen workhop in dresden zu machen. der termin wäre freitag bis sonntag. es wären feste gruppen,also hätten wir zeit drei tage die leute durch die kante zu scheuchen^^

meldet euch mal,ob ihr zeit und lust habt, fände das ganze ziemlich geil. geplant waren erstmal mit so ca 20 teilnehmern,also 3-4 leute von uns.jedoch ist es ja noch ein weilchen hin,also teilnehmerzahl ist noch grob. es sind allerdinges jugendliche,sprich körperlich ev doch fit genug um da ordentlich was tun zu können 😉

lg felix

Thema: Presseanfragen | 8 Kommentare

Artikel-Anfrage Dresdner

Freitag, 13. März 2009 | Autor:

„Das sollte eigentlich ein neues Thema werden aber ich weiß nich, wie man welche erstellt xD

Wollte eigentlich am Sonntag bei Training mit euch drüber quatschen, aber mir is dann kurzfristig was dazwischen gekommen. Wie manche von euch vielleicht wissen arbeite ich nebenbei für den Dresdner, ein Stadtmagazin. Ich ja schonmal n Artikel über die Tricker gemacht und würde nun auch gern nen Text über Parcours schreiben.

Dazu wollt ich eigentlich am Sonntag paar Photos machen aber das ist dann leider nichts geworden. Da aber bald Redaktionsschluss ist nun die Frage an Jonas und Felix vor Allem: Habt ihr ein paar schöne Bilder von euch in guter Qualität, die ich für den Artikel benutzen kann? Wenn ja und wenn ihr die Idee mit dem Artikel gut findet, wärs schön wenn ihr die mir so schnell wie möglich mailen könntet an:

eric.vogel[at]gmx.net

Noch kurz zum Text: Wird nur was relativ kurzes, würde kurz auf Parkours allgemein eingehen, dann bisschen genauer auf Dresden und die Adresse des Blogs hier mit angeben. Damit ihr ne vorstellung habt wie sowas aussehen könnte hier mal der Artikel zum Tricking:

Ein etwas anderes Hobby

Zu Besuch bei der »Dresdner Tricking Crew«

Wer kann schon einen Rückwärtssalto aus dem Stand? Nun, die rund 30 Mitglieder der »Dresdner Tricking Crew« können es alle! »Für uns ist der Backflip eher ein Anfängertrick«, sagt Hannes, der schon seit über 4 Jahren dabei ist. Und: »Mit der richtigen Technik kann den jeder lernen.« Aber was ist Tricking eigentlich? »Tricking hat sich aus dem klassichen Kampfsport entwickelt.«, erklärt er, »Irgendwann haben die Kämpfer angefangen, höher zu springen, sich öfter zu drehen und so einen neue Sportart entwickelt, in der es nicht nur um traditionelle Techniken geht, sondern auch um Stil und Eleganz.« Von außen betrachtet wecken die Sprünge zahlreiche Assoziationen: Manches erinnert an Breakdance oder Capoeira, anderes an Karate-Kicks oder klassisches Bodenturnen. Es ist beeindruckend zu sehen, was mit dem menschlichen Körper alles möglich ist. »Das gehört auch Tricken: Seine eigenen Grenzen Austesten und sie so immer weiter nach oben verschieben«, so Hannes.
Unter dem Dach des DSC, Abteilung Turnen, trifft sich die Gruppe Mittwochs von 18 bis 22 Uhr und Freitags von 19:30 bis 22 Uhr in einer Turnhalle am Schwimmbad Klotzsche zum Training. Die Atmosphäre ist sehr familial, es gibt keinen Trainer im eigentlichen Sinne und auch keinen festen Trainingsplan. Stattdessen stehen die Jungs in kleinen Gruppen zusammen und üben an einzelnen Tricks und Kombinationen. »Jeder macht das, worauf er gerade Lust hat.«, so Hendrik, der gerade einen Salto auf Kopfhöhe gemacht hat. »Man inspiriert sich gegenseitig und lernt voneinander. Keiner hier würde den anderen abweisen, wenn er ihn nach Hilfe oder Tipps fragt.«
Neue Gesichter sind beim Training immer gern gesehen, allerdings muss bei regelmäßiger Teilnahme der Monatsbeitrag des DSC von ca. 20€ (16€ für Schüler/Studenten) bezahlt werden. Vorkenntnisse in Kampfsport oder Turnen sind von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. Vorraussetzung ist lediglich eine gute Grundfitness.

Eric

Die Homepage der »Dresdner Tricking Crew« mit zahlreichen Fotos und Videos ist zu finden unter http://www.dt-crew.de

Also, würd mich freuen wenn das klappt und danke schonmal.

Eric“

Edit: Hab nen eigenen Eintrag draus gemacht.

Thema: Presseanfragen | 17 Kommentare

Beitrag in „SemesterStart“ (SZ-Unimagazin)

Freitag, 17. Oktober 2008 | Autor:

hab das ganze als bild eingescannt:

Download als Jpg(~1,9 MB)

Free Image Hosting at www.ImageShack.us
(~1,5 MB)

artikel finde ich gut gewurden. einzige ist ein kleiner schreibfehler bei „parcouring“ mit ’s‘.

wer das magazin dazu haben will,müsst sich einfach mal melden,dann werd ich noch einige vom campus mitbringen.

Felix

Thema: Presseanfragen | 5 Kommentare

Training, Sonntag, 17.08.08

Freitag, 15. August 2008 | Autor:

Ort: Alte Mensa (plus Tour zu diversen Spots)

Zeit: 1400

Es werden wieder die zwei Leute von SPOG für den Bericht für das jsc-Magazin dabei sein.

Thema: Presseanfragen, Treffen | 26 Kommentare

Training Donnerstag 07.08.08 (mit Gästen)

Montag, 4. August 2008 | Autor:

Ort: Hepkeplatz

Zeit: 1700?

Es wird jemand von SPOG wegen eines Artikels für das jsc-Magazin da sein.

Thema: Presseanfragen, Treffen | 3 Kommentare

Anfrage jsc-Magazin

Donnerstag, 31. Juli 2008 | Autor:

Vor ca. einem halben Jahr hatte schon einmal das jsc-Magazin („Ein Magazin für junge Sparkassen-Kunden“) angefragt. Das ganze ist aber im Sande verlaufen.

Jedenfalls sind sie nachwievor an einem Beitrag interessiert. Für das nächste Magazin ist der Redaktionsschluss am 19.08. und verständlicherweise würden die sich gern schon nächste Woche mit uns treffen wollen.

Hinter dem Magazin steht die Werbeagentur Speck, Obst & Gemüse. Einen Eindruck, wie so ein jsc-Mag aussieht, kann man sich auf deren Seite verschaffen.

Ich würde es riskieren. Genügend Erfahrung haben wir ja nun, so dass wir auch gern mal ein Interview abbrechen oder im schlimmsten Fall der VÖ widersprechen können 🙂

Thema: Presseanfragen | 8 Kommentare

Anfrage ad.rem

Montag, 28. Juli 2008 | Autor:

In der Semesterstartausgabe der ad.rem (kostenlose wöchtentliche Zeitung für die Studenten in DD und FR) im Oktober soll ein Artikel über Parkour in DD (speziell wohl Uni-bezogen) erscheinen. Ich kenne die Schreiberin persönlich und denke, man könnte es mal wieder riskieren. Zumindest könnte man hier sicher etwas mehr Einfluss auf den Text nehmen. Sie will sich diese Woche noch treffen, weil sie dann erstmal außer Landes ist.

Hätte noch jemand Lust, zu einem Treffen (wann und wo steht noch aus) mitzukommen? Zur Not werde ich sie vertrösten.

Ahoi, Christoph

Thema: Presseanfragen | 2 Kommentare

Anfrage StreetLightsTV

Montag, 23. Juni 2008 | Autor:

Hi Jonas,

mein Name ist Imke Rühle und ich studiere im 08. Semester Angewandte
Medienwissenschaft an der TU Ilmenau.

Momentan produziere ich im Rahmen
meines Studiums mit drei weiteren Kommilitonen eine Doku-Serie über
Straßenkulturen in Deutschland. Hierfür reisen wir durch 10 bis 12 deutsche
Großstädte und widmen uns Subkulturen und Menschen, die einen mehr oder
weniger großen Bezug zum Ort Straße aufweisen und führen mit diesen
Interviews. Die etwa 15 minütigen Filme werden anschließend im Internet auf
www.StreetLightsTV.de veröffentlicht.

Bisher haben wir uns in Erfurt mit Graffiti, in Frankfurt mit
Straßenmusikern, in Wiesbaden mit Obdachlosigkeit, in Mainz mit
Jugendlichen, in Stuttgart mit Breakdance, in Köln mit Streetworkern für
Straßenkids und in Düsseldorf mit Skatern beschäftigt. Kommende Woche werden
wir nun auch in Dresden und Leipzig drehen und würden uns gerne in der Folge mit dem
Thema „Parkour“ auseinandersetzen. D.h., wir würden gerne Menschen beim
Parkour filmen und zusätzlich Interviews aufnehmen.

Hierfür suchen wir nun kompetente Ansprechpartner, die uns entweder Kontakte
in die Leipziger oder Dredner Parkour-Szene herstellen könnten, uns mit Informationen
unterstützen, wo wir solche Leute finden können oder aber selber für ein
etwaiges Interview zur Verfügung stehen würden.

Ich wäre dir wirklich sehr dankbar, wenn du mir/uns bei diesem Projekt
weiterhelfen könnten. Über eine schnellstmögliche Rückmeldung oder aber eine
Weiterleitung der Mail an entsprechende Personen würde ich mich wirklich
sehr freuen!!! Hast du z.B. die Kontaktdaten von den drei Traceuren aus Dresden?

Mit besten Grüßen aus Thüringen,
Imke Rühle

______________________________ ________________________

StreetLights TV
Imke Rühle
Kirchplatz 4
98693 Ilmenau

Tel.: 03677-2059637
Mail: imke.ruehle@StreetLightsTV.de
mobil: 0160-99042622
www.StreetLightsTV.de

Info-Blog: http://www.StreetLightsTV.de/Blog
Press e-Center: http://www.StreetLightsTV.de/Presse-Cent er
Presse-Spiegel: http://www.StreetLightsTV.de/Presse-Spie gel

______________________________ ________________________

Was haltet ihr davon?

MfG

Jonas

Thema: Presseanfragen | 9 Kommentare

Dringenst Läufer aus Dresden, Leipzig, Chemnitz oder Umgebung gesucht

Samstag, 29. März 2008 | Autor:

Hallo, mein Name ist Benjamin Weber und ich bin Medienstudent an der Hochschule Mittweida, wir wollen ein Musikvideo mit einem Le Parkour Läufer drehen. Wenn ihr relativ professionelle Läufer aus Sachsen bzw. Leipzig, Chemnitz, Dresden und Umgebung kennt oder Kontakte zu denen habt, bitte so schnell wie möglich melden !Mit freundlichen GrüßenBenjamin Weber

Thema: Presseanfragen | 3 Kommentare

Artikelanfrage vom jsc-Magazin

Freitag, 14. Dezember 2007 | Autor:

Hallo Leute,

das Jugend-Kundenmagazin der Ostsächsischen Sparkasse will einen Artikel über uns bringen. Und zwar (festhalten): „Über Parcours viel berichtet, was ist mythos, was wahrheit, wie sieht die szene in dd aktuell aus.“

Man soll den Leuten ja nicht immer negativ gegenüberstehen und nicht gleich nur das Schlechte sehen. Mal abgesehen davon, dass sich da jemand scheinbar noch GAR NICHT informiert hat (parcours?), vermute ich, dass sich hier jemand ggü. seiner jüngeren Kundschaft als „hip“ auszeichnen will. Andererseits muss so ein Magazin wahrscheinlich keine reißerischen Artikel schreiben, um Leserschaft zu generieren und es bestünde die Chance, etwas tiefer in die Materie zu gehen. Allerdings ist das Jugend-Kundenmagazin der OSP sicher nicht die Plattform, auf der wir diejenigen erreichen, die wir erreichen wollen (Stichwort: Aufklärung).

Ich würde erstmal dankend ablehnen wollen. Wie seht ihr das?

Gruß, Christoph

Thema: Presseanfragen | 14 Kommentare